Mehr Gewicht für Fragen der älter werdenden Gesellschaft

Mehr Gewicht für Fragen der älter werdenden Gesellschaft
CDU möchte Arbeitskreis einrichten / Entscheidungen nachhaltiger treffen
Schortens. Mit einer Anregung hat sich jetzt die CDU an den Stadtrat in Schortens gewandt. Der solle darüber diskutieren, einen Arbeitskreis zur demographischen und nachhaltigen Entwicklung einzurichten. „Wir sind der Überzeugung, dass wir die vielen Themen in unserer Stadt nicht isoliert, sondern vernetzt betrachten müssen“, erklärt Fraktionssprecher Axel Homfeldt. Die Gesellschaft verändere sich sehr stark, unter anderem in der Alterszusammensetzung. Auf diese Veränderungen müsse Politik reagieren. So stehe die Stadt Schortens in mehreren Bereichen vor grundsätzlichen Entscheidungen. Wie in allen anderen Städten auch, werde die Veränderung des Altersdurchschnittes der Bevölkerung zwangsläufig wesentlicher Aspekt von Entscheidungen sein. Wichtige Themen seien zum Beispiel die Wohnraumentwicklung, die Städteplanung, die Sanierung der Sportplätze oder auch die Schulstandorte. Weiterlesen

Irreführung der Öffentlichkeit sollte aufhören

CDU Schortens kritisiert Diskussionsstil / Klares Bekenntnis zum Volksfest

„Es ist schon erstaunlich, wie mit wenigen Worten ein Sachverhalt komplett auf den Kopf gestellt werden kann“, sagt CDU Fraktionsvorsitzender Axel Homfeldt. In einer Pressemitteilung kritisiert der Politiker insbesondere die BfB-Fraktion für deren Vorgehen bei der Diskussion um den Kramermarkt. „Was wir hier erleben ist ein ganz schlimmes Beispiel dafür, wie Stimmungsmache durch Mandatsträger funktioniert“, so Homfeldt.
Es gebe keinerlei Beschluss zur Abschaffung des Kramermarktes. Beschlossen worden seien bislang drei Dinge. Zum einen, dass der Kramermarkt nicht mehr auf der Wiese stattfinden soll. Zum anderen, dass die Verwaltung einen anderen Ort finden und das Konzept der Veranstaltung überarbeiten soll und dass die planerischen Voraussetzungen für eine Bebauung angeschoben werden sollen. „An diesen Aufträgen arbeitet die Verwaltung. Die Ergebnisse werden öffentlich beraten und entschieden werden. Übrigens sind auch die Schausteller in die Überarbeitung des Kramermarktes eingebunden“, erklärt der Fraktionsvorsitzende. Umso ärgerlicher sei es, wenn sich Schaustellerverbände in der Öffentlichkeit hinstellten und ein anderes Bild zeichnen. Weiterlesen

Familienzentrum ist kein grüner Selbstbedienungsladen

„Uns stellt sich die Frage, ob wir es hier in der Stadt mit einem grünen Selbstbedienungsladen zu tun haben?“ Eine Antwort darauf wollen CDU Fraktionsvorsitzender Axel Homfeldt und seine Stellvertreterinnen Heide Bastrop und Melanie Sudolz jetzt von Verwaltung und den Bündnisgrünen Friesland haben.
Die drei Ratsmitglieder werfen dem Kreisverband Friesland der Grünen vor, sich einen Vorteil erschlichen zu haben. Konkret geht es um die gemeinsame Versammlung der Kreisverbände Wittmund und Friesland im Schortenser Familienzentrum am letzten Wochenende.

Weiterlesen